Metallkatalysatoren: Saubere Trennung – hoher Gewinn

Immer häufiger gelangen Metallkatalysatoren in den Recyclingprozess. Nicht nur in Fahrzeugen, auch in anderen Bereichen stellen sie eine Alternative zu keramischen Kats dar. Von Vorteil sind ihre geringen Zellwandstärken, da als Trägermaterial meist spiralförmig gewickelte, dünne Metallfolien oder geschichtete Platten dienen. Der Washcoat mit dem Edelmetall befindet sich hier auf der Trägerfolie.

ReMetall hat ein spezielles Verfahren entwickelt, das durch saubere Trennung eine überdurchschnittliche Rückgewinnungsquote ermöglicht. Die Besonderheit: Wir öffnen das Gehäuse von Hand, um die beschichtete Folie mit dem Washcoat zu entnehmen. Die Folie wird zerschnitten und in einer Hammermühle klein gerieben. Dabei saugen wir den edelmetallhaltigen Washcoat vollständig ab und mischen daraus ein homogenes Pulver. Nach Entnahme der Probe zur Wertbestimmung geht das Material zur Veredelung an den Refiner.